3 Tage zum Lernen, Bauen & Verbinden für ein Circular Berlin mit Vorträgen, Workshops, Interaktiven Ausstellungen, kollaborativen Performances und mehr.

Für Neulinge & Profis. 

Auf dem EUREF Campus Berlin

Programm

°

14. Juni

Tag 1

KOSTENFREIE ANMELDUNG

°

VOLLSTÄNDIGES PROGRAMM ALS LISTE

Zeitplan Tag 1

8:00 – 18:00

FORUM:  Circular Design Forum – Das Forum ist Teil des internationalen Forschungsprojektes EcoDesign Circle und bringt eine Reihe von internationalen Vortragenden, Workshops und auch eine eigene Ausstellung (von insgesamt 4 auf dem Event) mit. Die Teilnahme ist kostenfrei, aber eine Registrierung ist notwendig. | von IDZ & Partners, 10h, English | I N F O

17:00 (& 20:00)  

KOLLABORATIVE PERFORMANCE: Zukünftige nachhaltige Mobilität | by Sustainability Drinks in collaboration with Carrie Hampel, 3h, Englisch | I N F O (bald)

17:30

WORKSHOP: Zero Waste Grundlagen | von Laura Konieczny, 3h, Deutsch und Englisch |  I N F O

LOCATION-PLAN, DOWNLOAD
°

°


Unser Call For Content ist noch offen

Erst über die Idee fürs Programm sprechen? Komm zu einem unserer regelmäßigen Community-Treffen immer Mittwochs 18:00-20:00 @Cafe Peppe

Partner & Ihre Fragen

°

°

EcoDesign trifft Circular Economy

Das Internationale Design Zentrum Berlin (IDZ) ist seit seiner Gründung 1968 eine der führenden Institutionen zur Designförderung in Deutschland. Zu seinen Mitgliedern zählen über zweihundert designorientierte Unternehmen, Agenturen, Institutionen und Kreative. Neben Veranstaltungen und Formaten zur Vernetzung der Mitglieder führt das IDZ im Austausch mit Akteuren aus Politik, Kultur und Wissenschaft Projekte und Veranstaltungen auf nationaler und internationaler Ebene durch. Das IDZ wird das „Circular Design Forum“ und die Ausstellung „Reconsider Design“ auf die OSCEdays Berlin bringen, die beide Teil des EU-Projectes „EcoDesign Circle“ sind.

ZUM FORUM

Alle Forum- & Ausstellungspartner

°

Berlin trifft Circular Economy

Im Februar 2018 organisierte Dina Padalkina und ihr Team ein Circular Mapping Event für Berlin als ersten Schritt des Projektes „Circular Berlin“, welches die Potentiale Berlins die erste Circular City Deutschlands zu werden freisetzen will. Auf den OSCEdays wird das Projekt seinen nächsten Schritt machen und Berliner Akteure einladen gemeinsam daran zu arbeiten, die intersektorale Vernetzung in und um Berlin zu steigern.

MEHR ERFAHREN 

Bioökonomie trifft Circular Economy

Berlin Partner für Wirtschaft und Technologie ist eine Public Private Partnership mit dem Ziel, Unternehmen, Investoren und Wissenschaftseinrichtungen zu unterstützen und deren Vernetzung und Zusammenarbeit zu fördern. Berlin Partner organisiert eine Ganztages-Session während der OSCEdays Berlin zum Thema: Verbindung von Bioökonomie und Kreislaufwirtschaft. Verschiedene Akteure aus den Sektoren werden zusammenkommen, ihre Arbeit vorstellen und miteinander arbeiten, um existierende Verbindungen zwischen Bioökonomie und Circular Economy zu finden und neue aufzubauen.

°

Klimaschutz trifft Circular Economy

EIT Climate-KIC ist eine europäische Community für Wissen und Innovation. Ziel ist es, die Entwicklung einer CO2-freien Wirtschaft voranzutreiben. Unterstützt vom Europäischen Innovations- und Technologieinstitut versucht EIT Climate-KIC Innovationen zu fördern, die den Klimawandel mildern und mit dessen Folgen umgehen. In Berlin sitzt EIT Climate-KIC auf dem Euref-Campus. Die Green Garage beherbergt eine Anzahl grüner Startups und vom 14-16 Juni auch Teile der OSCEdays Berlin. Lasst uns Circularity und Klimaschutz verknüpfen!

Im Forschungsprojekt EcoMaker widmen sich das FabLab Berlin und Wissenschaftler der TU Berlin dem Thema nachhaltiger Produktentwicklung in offenen Werkstätten und Makerspaces. Die TU wird eine Reihe digitaler und analoger Werkzeuge auf die OSCEdays mitbringen und mit Kindern nachhaltige zirkuläre Produkte entwickeln und produzieren.   

FabLab Berlin ist ein Ort für Open Innovation in Berlin mit einer innovativen Community und der Möglichkeit, digitale Produktionsmaschinen zu nutzen. Gemeinsam mit der TU Berlin werden sie das ecoMaker-Projekt mitbringen.

°

Maker Faire Berlin ist unser Event-Partner. Sie haben einen OSCEdays-Stand und Vortrag dieses Jahr und wir schicken gerne alle zu diesem Event, um z.B. zahlreiche Open Hardware-Projekte kennenzulernen und zu studieren z.B. unsere Freunde von Apertus.

GreenBuzz und ihre Eventreihe Sustainability Drinks sind Partner und Freunde der OSCEdays seit mehreren Jahren. Dieses Mal bringen sie ein Panel zu Mobilität mit.

°

InnoZ ist ein Innovationszentrum für Mobilität und gesellschaftlichen Wandel beheimatet auf dem Euref-Campus. InnoZ unterstützt die OSCEdays mit Räumen und gibt damit auch einen Blick in seine vielfältigen Projekte.

°

Green Alley Award ist unser Kreislauf-Impact Partner. Der Award ist der einzige Startup Preis speziell für die Circular Economy der bahnbrechende Lösungen in den Bereichen Digital Circular Economy, Recycling und Abfallvermeidung fördert.   

InfraLab Berlin ist ein Gemeinschaftsprojekt für Innovation der sechs großen Infrastrukturunternehmen Berlins. Das InfraLab unterstützt die OSCEdays mit Räumen und gibt Einblicke in seine Arbeit.

°

CRCLR house Berlins Circular Economy-Haus ist die Wiege der OSCEdays Berlin. Dieses Jahr lassen sie das Event erstmals frei und auf eigenen Füßen neue Orte erobern, aber natürlich unterstützen sie es weiter im Hintergrund mit Expertise, Kommunikation und Inhalten.

°

Mifactori ist eine Berliner Unternehmung für offenes zirkuläres Design. Für die OSCEdays haben sie Sockel entwickelt und stellen sie zur Verfügung.